Natur und

Umwelt

  • Projekt "nahTourBand" für den Landkreis Fürstenfeldbruck

  • Pflanz-Initiative "Urbane Gärten München"

Die Aktivitäten der bayerischen Bürgerstiftungen im Bereich von Ökologie, Umwelt-, Natur- und Klimaschutz sind vielfältig. Sie erstrecken sich vom allgemeinen Bildungsbereich bis hin zum „ganz konkretem Tun“. Die aufgeführten Beispiele verdeutlichen die Bandbreite der Wirkungsfelder und regen zu neuen Projekten an.

 

Klimaschutz und Nachhaltigkeit

Das Projekt „Wissenschaft und Schule“ der Bürgerstiftung München bietet zum Beispiel Schülern der 10. Klassen Workshops zum Thema Klimawandel an. Umwelt- und Klimaschutz sind auch Themen, die im von der Bürgerstiftung München geförderten Projekt „Junge Leute im Dialog“ zwischen Schülern und Schülerinnen der Oberstufe diskutiert werden. Verschiedene Bürgerstiftungen widmen sich zunehmend auch dem nachhaltigen und ökologisch fairen Leben in ihrer Dorf- oder Stadtgemeinschaft. So beteiligt sich die Bürgerstiftung München seit Jahren am "Münchner Forum Nachhaltigkeit" sowie am 1. Münchner Nachhaltigkeitskongress "SUSTAIN" zur Entwicklung einer nachhaltigen Stadtgesellschaft.

 

Umwelt- und Ortsgestaltung

Von der Theorie zur Praxis: Die Bürgerstiftung München unterstützt in Kooperation mit anderen Stiftungen „Urbane Gärten Münchens“ und bringt so das Thema „Mehr Gärten in der Stadt“ voran. Dazu gehört auch der Gemeinschaftsgarten des Projektes „O’pflanzt is“, in dem jeder Interessierte - mitten in München - Gemüse anbauen kann. Der Erhaltung ihrer einzigartigen, ortsbildprägenden Solitärbäume hat sich die Bürgerstiftung Sauerlach angenommen. „Bürger für Bäume“ heißt das Projekt. Außerdem organisiert und fördert die Bürgerstiftung Sauerlach jedes Jahr mit „Rama dama“ ein „Aufräumen tun wir“, bei dem Alt- und Neubürger, Junge und Alte und unterschiedliche Vereine gemeinsam etwas für Umwelt und Ortsbild tun können.

 

Natur als Erlebnisraum

Ein ganz anderes Projekt - in Kooperation mit verschiedenen anderen Landkreisinitiativen - hat die Bürgerstiftung für den Landkreis Fürstenfeldbruck organisiert und finanziert: Ein „nahTourBand“ aus geführten Strecken quer durch den Landkreis verbindet eine topografisch interessante Landschaft, Kulturdenkmäler, Freizeitanlagen und einen Walderlebnispfad. Die Bürgerstiftung Holzkirchen hat mit der Konzeption und Routenplanung für einen „Geo-Lehrpfad Holzkirchen“ begonnen. Er soll die Holzkirchner Bevölkerung, Naturfreunde und Touristen jeden Alters - speziell auch Kinder und Jugendliche - ansprechen, für den wertschätzenden Umgang mit dem eiszeitlich geprägten Landschaftsraum sensibilisieren und auch die touristische Entwicklung in der Marktgemeinde fördern.