Bildung

  • Hoki Youth Band / Bürgerstiftung Holzkirchen

  • Offene Bühne Holzkirchen - Kleinkunst mit regionalen Akteuren

  • Offene Bühne Holzkirchen - Kleinkunst mit regionalen Akteuren

Bürgerstiftungen werden immer deutlicher zu festen Säulen der Bildung. Sie fördern insbesondere dort die unterschiedlichsten Bildungsprojekte in ihrer Kommune oder Region wo die Konzepte der staatlichen Schulen nicht greifen. Das sind zum Beispiel oft künstlerische, kulturelle und soziale, aber auch wissenschaftliche Angebote in der Bildung von Kindern und Jugendlichen, die weit über das Angebot des Schulunterrichtes hinausgehen. Zum Teil beziehen die Aktivitäten als generationsübergreifende Projekte auch die Senioren mit ein oder schlagen einen Bogen in den Bereich der Integration.

Bildung ist eines der Themen, welches für die Bürgerstiftung München eine besondere Bedeutung hat. Die Treuhandstiftung „Musik zum Leben“ unter dem Dach der Bürgerstiftung fördert beispielsweise die musikalische Ausbildung sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher. Mit dem Projekt „KUKS“ bringt die Bürgerstiftung München Künstler in die Schule, um Kreativität, künstlerische Ausdrucksfähigkeit und damit Sozialkompetenz von Kindern und Jugendlichen zu fördern. Das Projekt „Wissenschaft und Schule“ bietet Schülern der 10. Klassen in München u.a. Workshops zum Klimawandel an. Des weiteren werden im Projektformat „Junge Leute im Dialog“ zwischen Schülern und Schülerinnen der Oberstufe diverse aktuelle Themen diskutiert. Zudem betreibt die Bürgerstiftung auch ein Job-Mentoring-Projekt, das Mittelschüler in die Ausbildung begleitet.

In Rosenheim soll innerhalb eines von der Bürgerstiftung geförderten Schwimmprojektes jedes Kind schwimmen lernen. Die Bürgerstiftung Region Neumarkt in der Oberpfalz vergibt an von ihren Familien vernachlässigte Mädchen das „Siegfried Schneider Stipendium“ für eine fundierte Ausbildung mit Unterbringung im Haus St. Marien. Dafür stellt der gleichnamige Unternehmer 50.000 Euro zur Verfügung – ein gutes Beispiel dafür, wie auch Privatpersonen mit ihrem Vermögen das Engagement der Bürgerstiftungen unterstützen können. Innerhalb der MINT-Fächer (MINT = Mathematik, Naturwissenschaft, Informatik, Technik) fördert die Bürgerstiftung Region Neumarkt eine MINT-AG im Rahmen des Ganztagsangebotes der Schule. Auf dem Spendenplan der Bürgerstiftung steht auch die Versorgung der Schüler einer Mittelschule mit Vitaminen. Im Jahr 2018 fördert sie beispielsweise als Einzelprojekt eine kindgerechte Werkbank für einen Kindergarten, die in einem umgebauten Container eingerichtet wird.

Die Bürgerstiftung Nürnberg engagiert sich mit „Abenteuer Berufe“ ab der 5. Klasse in der Mittelstufe, indem sie spannende Einblicke in die Arbeitswelt und deren Berufsbilder vermittelt. In einem Sommercamp bietet sie ein außerschulisches Bildungsangebot für sprachlich und sozial benachteiligte Kinder. Sie fördert zudem einen Lesewettbewerb an den Grundschulen und unterstützt mit „Azubi-Botschafter“ die Selbstkompetenz von Schülern bei Bewerbungen.

Einen Workshop zur Berufsorientierung bietet die Stiftung für Pöcking an. Hierbei sollen die eigenen Fähigkeiten erkannt und für das (Berufs-)Leben gestärkt werden. Auch ein Theaterworkshop zielt darauf ab, die Stärken der Kinder zu stärken und ihre kreativen Talente zu fördern.

Mit zahlreichen Projekten unterstützt die Bürgerstiftung für den Landkreis Fürstenfeldbruck die Bildung von Kindern und Jugendlichen. Ein interessantes Projekt heißt „Knete, Konsum, Kosten, Kredit“. Es vermittelt Schülern Mittel und Wege, ihr Konsumverhalten zu kontrollieren, um einer möglichen Schuldenfalle zu entgehen. Spannend ist auch die „Schüler-Streitschlichtung“ als Projekt zur Gewaltprävention an den Schulen und Gymnasien des Landkreises. Mit „K.i.d.S.“ kommt Kunst in Form von Landkreiskünstlern und -künstlerinnen an die Schulen. „Wir lesen vor“ wiederum ist ein Leseprojekt, das Brücken zwischen den Generationen schlägt, die sich wechselweise vorlesen. Auch eine Praktikumsbörse wird von der Bürgerstiftung für den Landkreis Fürstenfeldbruck unterstützt.

Die in Hof von der Bürgerstiftung ins Leben gerufene Dieter-Richter-Stiftung hält die Erinnerung an Jean Paul, seine Heimat, seine soziale und geistige Umwelt aufrecht. Sie ermutigt Schüler, sich forschend, schreibend und gestaltend mit Phänomenen der Literatur-, Sprach- und Kulturgeschichte auseinanderzusetzen. Dazu vergibt sie den „Dieter-Richter-Preis“ für eine bemerkenswerte Leistung zum Leben, Werk, Umwelt oder Nachleben von Jean Paul unter den Schülern des Jean-Paul-Gymnasiums.

 

Lesen und Schreiben

Die Gemeinschaftsstiftung Mein Augsburg finanziert jedes Jahr einen Schreibwettbewerb der Augsburger Schulen, während die Bürgerstiftung Unser Schwabach wiederum jährlich einen LesArt-Nachwuchspreis vergibt. Lesepaten und Hausaufgabenbetreuung schreibt sich die Stiftung für Pöcking auf die Fahne.

Die Bürgerstiftung Augsburg fördert in Kooperation mit der Stadtbücherei Augsburg die "Lesezeit". Dabei sollen spannend erzählte Geschichten aus aller Welt Kinder und ihre Eltern zum Lesen und Vorlesen motivieren.

 

Bildung durch Kochen

Die Bürgerstiftung Augsburg fördert das Projekt „Augsburg is(s)t bunt“ im Förderzentrum der Martinschule in Augsburg-Oberhausen in Kooperation mit Ki.E.S.e. V. (Kindern, Eltern, Schule). Dabei kochen Schulkinder zusammen mit ihren Eltern nach den internationalen Rezepten ihrer Herkunftsfamilien.

 

Lernen durch Engagement

Ein weiteres spannendes Bildungsprojekt der Bürgerstiftung Augsburg läuft mit "Mathe macht Spaß", wo Studenten der Universität Augsburg ehrenamtlich mit Grundschülern das Verständnis für die Mathematik erarbeiten.

Die Bad Tölzer Bürgerstiftung plant an Tölzer Schulen - in Kooperation mit einem Mehrgenerationenhaus und der Stadt – die Einführung des Projektformats "Lernen durch Engagement". Ziel ist es hierbei, die Jugendlichen für das Ehrenamt zu begeistern und damit einen „Mehrwert“ für die Tölzerinnen und Tölzer zu schaffen.

Auch in Erlangen laufen unterschiedliche Projekte im Bereich Bildung. So unterstützt die Bürgerstiftung beispielsweise die evangelische Jugendarbeit im Café Krempel und erneuert Spielgeräte im Montessori-Kindergarten. Die Diakonie Erlangen erhält Unterstützung in Form eines Zuschusses Ausbildungskosten in der Jugendwerkstatt. Außerdem unterhält die Bürgerstiftung ein Lesepatenprojekt in Kooperation mit dem MENTOR Bundesverband e. V. und führt Umweltschulungen für Erlanger Schüler durch.

In Fürth laufen im Rahmen des bürgerschaftlichen Engagements »Patenschaften für Vereinssport, Musikunterricht und Nachhilfeunterricht« Das Ziel: sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen ein gesundes sportliches und musikalisches Bewusstsein zu vermitteln und die Motivation, gemeinsam mit anderen Sport zu treiben oder zu musizieren. Ein besonderes Projekt läuft an den Fürther Schulen: „Schulfrühstück für hungrige Kinder“. Hier komme es insbesondere auf Sensibilität an, um die sozial Benachteiligten nicht zu beschämen. Ein anderes Projekt ist die »Leseförderung im Kinderbuchhaus« in einem sozial schwachen Wohngebiet, das weit über eine Kinderbibliothek hinaus geht.

Die Bürgerstiftung Freising unterstützt Kinder aus sozial benachteiligten Familien an Grund- und Mittelschulen, indem beispielsweise die Kosten für Mittagessen, Ausflüge, Schulmaterial übernommen werden. Außerdem werden an Freisinger Schulen Multivisions-Projekte im Bereich Nachhaltigkeit und Klimaschutz unterstützt. Weiterhin unterstützt die Bürgerstiftung den Verein Migration Bildung Kinder MiBiKids bei der Errichtung von Deutschkursen für Kinder mit Migrationshintergrund und den Verein OWACHT bei der Förderung der Präventionsarbeit im Landkreis Freising.

Die Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen zu fördern hat sich die Bürgerstiftung Junges Fichtelgebirge vorgenommen und lobt beispielsweise den Preis "Top Azubi Fichtelgebirge" aus. Dabei geht es nicht vordergründig um die besten Noten, sondern um die Persönlichkeit. Auch beim "Lesepaten"-Projekt ist die Bürgerstiftung engagiert, derzeit sind 32 Lesepaten ehrenamtlich für die Bürgerstiftung tätig. Außerdem wird die Bildungsinitiative "JeKi – Jedem Kind ein Instrument" der Stadt Wunsiedel unterstützt. Durch das Projekt bekommen musikinteressierte Kinder die Chance ein Instrument zu erlernen. Das Projekt gibt einen nachhaltigen Anschub für die kulturelle Bildung und Impulse für die Integration von Schülern unterschiedlicher kultureller und sozialer Herkunft.

Ein besonderes Projekt hat die Bürgerstiftung Günzburg gefördert: "Jung für Alt". Das Sozialprojekt des Sonderpädagogischen Förderzentrums Ursberg mit Schülern der Ganztagsklasse 8, bei dem förderungsbedürftige Jugendliche demenzkranken und ruhebedürftigen Menschen helfen. Durch die gemeinsam verbrachte Zeit wird bei den Jugendlichen ein Interesse an einer Ausbildung im pflegerischen oder hauswirtschaftlichen Bereich geweckt. Verschiedene Spenden kommen Günzburger Schulen zugute, beispielsweise wurde ein Freiluftklassenzimmer bezuschusst.

Die Bürgerstiftung Landkreis Starnberg unterstützt zahlreiche Projekte und Vereine in den unterschiedlichen Landkreisgemeinden. Eines der spannenden Projekte betrifft die Früherziehung von Kindern in Form eines Sozialtrainings für Erst- und Zweitklässler zur Gewaltprävention in der Gemeinde Berg. Hier unterstützt die Bürgerstiftung den Verein zur Förderung im Erziehungsbereich. Unterstützung erhält beispielsweise auch der Förderverein Grundschule Krailling e. V. für eine Mobile Umweltschule, Projekttage und einen Kunst-Container. An unterschiedlichen Schulen in Starnberg werden spezielle Kurse durch Spenden ermöglicht, wie beispielsweise "Lernen mit Pferden" oder Projektwochen zur Ernährung, Musik- und Kunstprojekte.

In Mindelheim unterstützt die Bürgerstiftung beispielsweise ein Projekt des Kreisjugendringes zu seiner Initiative für die 4. Klassen der Grundschule für den sicheren Umgang mit dem Smartphone. Ein erfolgreicher Test bringt dann den „SmartphoneFührerschein“.

Vorträge in der Reihe Forum Bürgerstiftung in der Mensa des Adam-Kraft-Gymnasiums veranstaltet beispielsweise die Bürgerstiftung Unser Schwabach. Sie unterstützt außerdem den Poetry Slam der Schwabacher Schulen und ein Selbstbehauptungstraining für Kinder und Jugendliche an der Staatlichen Realschule Schwabach.